Archiv

Neuanfang mit der Casting Jugend

Am 05.12.2015 trafen sich Verbands- und Vereinsvertreter in Rheinböllen um zu beraten, wie man unsere Jugendlichen für den Castingsport und den Turnierwurfsport der Binnen- und Meeresfischer begeistern kann. In erster Linie galt es die Vorstände der BVs und der Vereine zu überzeugen, das viele Jugendliche gerne diese Sportarten ausüben würden, wenn sie von den Jugendleitern betreut und unterstützt würden. Viele Vereine meinen es wäre sicher zu teuer und sträuben sich deshalb. Dem ist aber nicht so. Alle Kosten für die Casting Jugend werden von den BVs, den Fachschaften sowie dem LFV übernommen. Auch die benötigten Geräte wie Ruten und Rollen können zu 100 % übernommen werden. Das gleiche gilt für Fahrtkosten, Startgelder und Übernachtungen bei den Turnieren. Es fallen für die Vereine also keine Kosten an. Es wurde beschlossen, alle Vereine im Land anzusprechen um eine Rückmeldung zu bekommen und ob Interesse vorhanden ist. Wir haben in unserem LFV drei Stützpunkte und zehn Übungsleiter und Trainer, die die Vereine unterstützen könnten. Die Stützpunkte sind in Bingen, in Idar-Oberstein und in Forst in der Eifel. Die Trainer könnten auch zu den Vereinen kommen und mit den Jugendlichen trainieren. Kosten entstehen dabei für die Vereine aber nicht. Da wir vom 07. – 10. August 2016 in Bad Kreuznach die Deutsche Jugend Casting Meisterschaft ausrichten dürfen wäre es schön wenn wieder Jugendliche aus unserem Land daran teilnehmen würden. Dafür gilt es den Dreikampf zu trainieren, der die Disziplinen Gewicht Präzision, Gewicht Ziel und Gewicht Einhand weit betrifft. Wer nicht weiß wie das geht, kann sich auf www.YouTube.de unter „Castingsport“ und dann unter Einführungslehrgang den Dreikampf oder Fünfkampf ansehen. Alle Vereine des LFV-Rheinland-Pfalz e.V. werden gebeten sich zu melden oder sich zu informieren. Hierfür stehen Ihnen der Referent für Castingsport, Otmar Balles unter Castingballes(at)gmx.de oder die Geschäftsstelle in Ockenheim gerne zur Verfügung.

LarsWilbert